Ev.-luth. Kirchengemeinde St.Petri / Osten

Aktuelles aus Osten

Das Leben wächst in der Sorge

|   News aus Osten

Im Moment sorgen wir uns darum wie es weiter geht: werde ich gesund bleiben?

Wird noch genug Schutzkleidung zur Verfügung stehen? Werden wir demnächst noch unsere Miete zahlen können? Kann ich mich morgen noch frei bewegen? Diese Zeiten erinnern uns daran, was wir alles hatten und konnten vor den Einschränkungen: wie sorglos wir waren, wie viele Möglichkeiten für uns da waren. Gleichzeitig denken wir daran, wie viele Menschen - vielleicht sogar die Mehrheit – auch ohne die „Coronakrise“ sich darum sorgen, ob sie morgen nicht hungern müssen; ob sie ausreichend (Schutz-)  Kleidung, ob sie eine neue Unterkunft finden. Ihr Haus ist bedroht durch Überschwemmungen oder Erdbeben. Durch Kriegshandlungen durch Milizen im Bürgerkrieg werden sie aus ihrer Heimat vertrieben. Auf dem Weg müssen sie sich vor Banditen, vor wilden Tieren fürchten  oder an Erschöpfung zu  sterben. Und wenn sie dann ein Flüchtlingslager erreicht haben, dürfen sie sich nicht frei bewegen und fragen sich: wie wird es weiter gehen? Werde ich meine Familie wiedersehen? Werde ich gesund bleiben?

In der Karwoche bedenken wir die Bedrohungen denen Jesus von Nazareth ausgesetzt war. Er wurde festgenommen, geschlagen, verspottet und zu Unrecht getötet. Wir können uns daran erinnern,  weil Gott - sein und unser Vater- mitgegangen ist auf diesen schweren Wegen. Das Mitfühlen von Sorgen und Schmerz geht ihm ans Herz, so wie es uns nahe geht. Aus dem Tod hat er neues Leben wachsen lassen so wie es jetzt im Frühling zu unserer Freude trotz allem wächst und blüht. Daraus können wir leben und lernen und Leben schützen – hier und weltweit. Danke

D. Ducksch, Pastor in Osten und in der Region                                                                                                            am Karfreitag 2020

Über die Gemeinde

Die St.-Petri-Gemeinde Osten im Osteland (Osten und alles was an den schönen Fluss `angelehnt´ ist  wird mit langem Oh wie Ostern gesprochen) bietet auch Touristen eine selten schöne Rokokokirche am Fluss mit feierlichen Gottesdiensten, ausgezeichneten Konzerten und wohltuender Stille.  

                   Am Freitag, 21. August 2020 um 19 Uhr in der St. Petri Kirche in Osten erklingt anlässlich des Jubiläums „800 Jahre Kirchspiel Osten AHOI“ ein  Orgelkonzert

mit festlichen Werken. Es spielt der sogenannte Fahrradkantor Martin Schulze (vormals Otterndorf)   

Ganz in der Nähe lädt die Schwebefähre Osten-Hemmoor zu einer Fahrt über die Oste ein. Der `historische Ortskern´ mit seinen Häusern auf dem Deich ist zum gemütlichen Bummeln sehr gut geeignet.

Unsere Kirche ist von April bis Mitte Oktober täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet und auch als Radwegekirche ausgezeichnet. Führungen bietet Ortsheimatpfleger Frank Auf dem Felde an. Tel.: 04771-4713.

Anfahrt